Montag, 24.09.2018 11:07 Uhr

Der größte Bauernmarkt in der Pfalz

Verantwortlicher Autor: Friedrich S. Lenz Speyer, 16.09.2018, 15:35 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Mixed News +++ Bericht 3096x gelesen
Farbenpracht auf der Maximilianstraße in Speyer
Farbenpracht auf der Maximilianstraße in Speyer  Bild: © Lenz

Speyer [ENA] Der größte Bauernmarkt in der Pfalz vor der Kulisse des Doms war auch in diesem Jahr wieder ein Besuchermagnet. Bei herrlichem Sommerwetter pilgerten schon am frühen Samstagmorgen viele Besucher auf der Maximilianstraße vorbei an den Ständen mit einem Großangebot von Produkten regionaler Betriebe.

Der größte Bauernmarkt in Rheinland-Pfalz fand zum 24. Mal am 15. Und 16. September 2018 statt. Der Besucherandrang erreichte am Sonntag seinen Höhepunkt und sorgte wieder für ein reges Treiben in der Domstadt. Die Gäste kamen nicht nur aus dem Umland, sondern auch aus dem gesamten Bundesgebiet und dem Elsaß. Hochwertige und selbst erzeugte Produkte aus den landwirtschaftlichen oder weinbaulichen Betrieben, bäuerliches Kunsthandwerk und regionale Spezialitäten zeigten 95 Anbieter aus der Region Vorder- und Südpfalz an ihren Ständen. Die Präsentationen von landwirtschaftlichen berufsständischen Institutionen, Verbänden und Vereinen zeigten zudem einen interessanten Einblick in die landwirtschaftlichen Arbeitsbedingungen in der Pfalz.

Sowohl der Bauernmarkt als auch der Dom sind Besuchermagnete. "Der Speyerer Dom ist die größte romanische Kirche der Welt. Das soll auch das erklärte Ziel des salischen Königs und späteren Kaisers Konrad II. gewesen sein. Um 10 25 veranlasste er den Baubeginn des Kaiser- und Mariendoms zu Speyer. Um die für den Bau benötigte Menge von Stein und Holz nach Speyer zu bringen, wurde extra ein Kanal vom Pfälzerwald zum Rhein gebaut. Im Pfälzischen Erbfolgekrieg zerstört, erfuhr der beeindruckende Bau mehrere Umbauten, bis man im 19. Jahrhundert den romanischen Bau rekonstruierte. Seit 1981 steht die Domkirche St. Maria und St. Stephan auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes. Dies unterstreicht die Bedeutung für die Deutsche Geschichte."

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.