Donnerstag, 13.12.2018 11:40 Uhr

Österreichischer Filmpreis 2016

Verantwortlicher Autor: Brigitte Hirsch Wien, 28.12.2015, 10:56 Uhr
Presse-Ressort von: Moovie Bericht 7131x gelesen

Wien [ENA] Am 20.Jänner 2016 ist es soweit: im stimmungsvollen Ambiente des Auditorium Grafenegg (NÖ) wird der Filmpreis zum 6.Mal vergeben.Die von der Akademie des österreichischen Films geschaffene Auszeichnung würdigt die Leistungen der heimischen Filmbranche .Als Favorit geht der Oscar- Kandidat "ich seh,ich seh" (Prod: U. Seidl) mit 6 Nominierungen u.a.in den Kategorien: bester Film, Drehbuch, Kamera und Regie , ins Rennen

Neu geschaffen wurde die Sparte: bester Nebendarsteller bzw.beste Nebendarstellerin. Die 336 MitgliederInnen der Akademie des österreichischen Films treffen in den kommenden Wochen ihre Entscheidung über die Auszeichnungen - ursprünglich waren insgesamt 17 Spiel-, 16 Dokumentar- und 21 Kurzfilme eingereicht worden. Was sind die Kriterien für eine Einreichung : ein österreichisches Ursprungszeugnis und der Nachweis einer "erheblichen österreichischen kulturellen Prägung" sowie Kinostart im Zeitraum Oktober 2014 bis November 2015. Die Kurzfilm-Nominierten ("Alles wird gut", "Esel", "Uncanny Valley") wurden indes nach dem Erfolg auf internationalen Festivals ausgewählt. (APA, 16.12.2015)

Nominierungen: Bester Spielfilm: "Einer Von Uns" P: Arash T. Riahi, Karin C. Berger R: Stephan Richter "Das Ewige Leben" P: Danny Krausz, Kurt Stocker R: Wolfgang Murnberger "Ich seh Ich seh" P: Ulrich Seidl R: Veronika Franz, Severin Fiala Bester Dokumentarfilm: "Lampedusa im Winter" P: Jakob Brossmann R: Jakob Brossmann "Über die Jahre" P: Nikolaus Geyrhalter, Michael Kitzberger, Wolfgang Widerhofer, Markus Glaser R: Nikolaus Geyrhalter "Wie die Anderen" P: Johannes Rosenberger R: Constantin Wulff

Bester Kurzfilm : "Alles wird gut" : Patrick Vollrath "Esel" : Rafael Haider "Uncanny Valley" : Paul Wenninger Beste weibliche Hauptrolle : Ulrike Beimpold : " Superwelt " Gerti Drassl : " Vals " Anna Posch: " Chucks " Beste männliche Hauptrolle: Johannes Krisch : "Jack" Manuel Rubey: "Gruber geht" Rainer Wöss: "Superwelt " Beste weibliche Nebenrolle: Gerti Drassl: " Ma Folie" Inge Maux : "Jack" Susi Stach: " Planet Ottakring" Beste männliche Nebenrolle: Karl Fischer: "Der Vampir auf der Couch" Christopher Schärf: "Einer Von Uns" Markus Schleinzer: " Einer Von Uns"

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.